Mit griechischem Bergtee sind wir von MediterraneanSoil in Nordgriechenland aufgewachsen.

Unsere Leidenschaft für das traditionelle Teegetränk leitet uns und führte zu

erfolgreichen Geschäftsbeziehungen zu Bergbauern der Region.

Sie bauen auf fast 1000 m Höhe im Rodopengebige die endemische Pflanze sideritis scardica in kleinen Ökofarmen an. Er wird von Hand gesetzt und geerntet und von uns von Hand verarbeitet und geschnitten und unterliegt in allen Stadien strengen Biokontrollen.


                                                                                       



                                                                   

Die Rodopen im Norden Giechenlands ist ein überwiegen

Karstgebirge aber dennoch reich in Flora und Fauna. An den lichten Hängen wächst der Bergtee,

die Cistuspflanze, Oreganon und vieles mehr. Die Bergbauern haben aus der Wildpflanze des Bergtees den Samen gewonnen und nach intensiven Kontrollen von Seiten des Instituts für Landwirtschaft der Universität Thessaloniki daraus Setzlinge gezogen.


Diese werden nach einer Wachstumsphase von 3 Monaten in den vorbereiteten und für Bio-Landbau zugelassenen Boden gesetzt. 2 Jahre braucht eine Pflanze bis sie im mageren Boden ausreichendes Wurzelwerk entwickelt hat.  Im 3. Jahr und für weitere 5 blüht er.